Di­a­log, der [diaˈloːk]

„[1b)] Gespräche, die zwischen zwei Interessengruppen geführt werden mit dem Zweck des Kennenlernens der gegenseitigen Standpunkte o. Ä.“ Quelle: Duden.de

Neueste | Alle Beiträge

Was ist Liebe

Eine Betrachtung Ein guter Freund schenkte mir ein Olivenbäumchen. Es ist mein erstes Olivenbäumchen, ich war nie zuvor für eines verantwortlich, und ich wusste überhaupt nicht, was Olivenbäume so brauchen. Im Herbst vergilbten plötzlich einige Blattspitzen, obwohl ich doch immer für Wasser gesorgt hatte. Ich war besorgt und ratlos. Mein Bäumchen verlor nach für nach … Weiterlesen von Was ist Liebe

Geschlechterrollen sind Scham-Gehege

Psychotherapie und Erzählen, Teil 3 Der Roman „Wofür wir uns schämen“ zeichnet in fiktionaler Zeitraffer eine Persönlichkeitsentwicklung. Er ist eine geraffte Psychotherapie ohne Therapeuten: Wie fühlt sich Depression an und wie komme ich da heraus? Gleich zu Beginn wird die in sich selbst gefangene Hauptfigur Gregor in die Außenwelt (der Erwachsenen) eingeladen, an einen Ort … Weiterlesen von Geschlechterrollen sind Scham-Gehege

Die unerkannte Depression

Psychotherapie und Erzählen, Teil 2 Zuerst Teil 1 lesen? Die Frage „Wo bist du?“ hat also eine große Bedeutung: Wir vergegenwärtigen uns selbst im angesprochenen Du. Was aber, wenn die Kommunikation „nach außen“ nicht klappt? Gregor, die Hauptfigur des Romans „Wofür wir uns schämen“, befindet sich an einem Ort, an dem er, wie es im … Weiterlesen von Die unerkannte Depression